cg - Den Damen vom LTTC "Rot-Weiß" Berlin gelingt zum Saisonauftakt in der 1. Bundesliga die Mega-Sensation! Das Berliner Team bezwingt den amtierenden Deutschen Meister vom TC Bredeney und setzt damit ein dickes Ausrufezeichen!

Es galt den Team-Spirit aus dem Vorjahr nach dem Aufstieg in die 1. Bundesliga mit in die neue Saison mitzunehmen, um beim diesjährigen Bundesliga-Auftakt dem noch amtierenden Deutschen Meister TC Bredeney wenigstens ordentlich Punkte abzunehmen. Bei den ersten drei Einzel musste Adelina Krüger ihr Match gegen Irina Bara mit 2:6, 2:6 abgeben, Jesse Aney gewann ihren ersten Satz gegen die Belgierin Greetje Minnen mit 6:2, unterlag im zweiten Satz dann jedoch mit 4:6 und musste so in den Match-Tie-Break, welchen sie unglücklich mit 4:10 verlor.

tt - Unsere 1. Damen haben es geschafft an die hervorragende Leistung anzuknüpfen und die Saison an den letzten Spieltagen erfolgreich zu beenden. Sie sind ungeschlagen als Gruppensieger der 2. Bundesliga Nord in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Herzlichen Glückwunsch!

Bereits am vergangen Freitag fuhren unsere 1. Damen einen Kantersieg mit 9:0 gegen den Gladbacher HTC ein, wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und bestätigten ihre Position an der Tabellenspitze mit sechs Siegen. Da aber auch unsere Konkurrentinnen vom Bielefelder TTC am Freitag gewinnen konnten, kam es zum großen Finale am letzten Spieltag um den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

cg - Ein Hauch von 1. Bundesliga schwebt durch Berlin. In Nebelschwaden gehüllt der Abstieg von Hertha BSC, wolkenfrei die 1. Bundesliga der Damen zwischen dem TC 1899 Blau-Weiss Berlin und dem TEC Waldau Stuttgart und am Horizont vielleich ein kleines Sommermärchen für den LTTC "Rot-Weiß". Im Grunewald bei Blau-Weiss konnte man das Bundesliga-Feeling live miterleben, stets etwas unachtsam, da der Blick immer auf das Handy gerichtet war. Der Livescore in der 2. Bundesliga der "rot-weißen" Damen zu Gast beim Kölner HTC Blau-Weiss. Ein Einzel nach dem anderen wechselte auf "Completed" und dies jeweils mit einem Sieg für den LTTC "Rot-Weiß". Was geht da ab in Köln, während man bei Blau-Weiss dem über die Anlage herumkreisenden Reiher "Paul" (in Erinnerung an Paule Stuck) verfolgte. Bereits nach den Einzeln hieß es: Misson Completed. Der Auswärtssieg unserer Mannschaft war schon jetzt festgemeißelt und wurde noch mit einem finalen Endstand von 8:1 versüßt. Somit sind unsere 1. Damen zunächst weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga, jedoch stehen noch zwei weitere Auswärtsspiele auf dem Programm. Bahnt sich hier vielleicht ein kleines Sommermärchen für die 1. Damen des LTTC "Rot-Weiß" an? Wir wollen nicht gleich wankemütig werden, das Beste kommt zum Schluß. Doch was das Team bisher in dieser Saison geleistet hat, ist einfach schlichtweg stark und grandios. Dies macht Lust auf mehr und wir drücken ganz kräftig die Daumen.

cg - Spannender kann es wohl kaum zugehen, wie sich unsere 1. Damen heute die Tabellenführung in der 2. Bundesliga Nord erkämpft haben. Allen Zuschauern, Freunden und Fans, denen es nach den vielen Verkehrsbehinderungen in der City gelungen war an die Hundekehle zu kommen, erlebten einen wahren Krimi, mit Spannung bis zum Höhepunkt.

cg - Was für ein schöner Tennis-Sonntag an der Hundekehle: Muttertag und der dritte Match-Day unserer 1. Damen in der 2. Bundesliga gegen den Großflottbeker THGC, welcher am Ende mit 7:2 siegreich beendet werden konnte. Bereits nach den Einzeln führte das "Rot-Weiß" Team mit 4:2. Ein kleiner Ausreißer war das Match der für den LTTC spielenden Amerikanerin Jessie Aney gegen Anastasia Pribylova. Über drei Stunden dauerte dies an und erst im Match-Tie-Break ging einer der zwei Matchpunkte an Großflottbek. Auch Lena Papadakis fiel es sichtlich schwer die richtigen Winning-Points zu setzen und musste den Matchgewinn ihrer Gegnerin Nikola Breckova überlassen.

Die geschickte Setzung der Doppelpaarungen brachte drei weitere Matchpunkte für den LTTC "Rot-Weiß" und somit den Gesamtsieg des dritten Spieltages.

Am kommenden Donerstag, dem 18. Mai 2023 steht der Match-Day No. 4 an. Ab 11:00 Uhr treffen unsere 1. Damen auf die aktuell in der Tabelle führenden Damen vom TC GW Aachen und freut sich auf ihre Unterstützung.

Der Eintritt ist frei.

cg - Match-Day No. 2 beim LTTC "Rot-Weiß" in der 2. Bundesliga, gleich vorweg - unsere 1. Damen haben sich mit dem Sieg gegenüber dem Team vom TC Union Münster weitere zwei wichtige Punkte gesichert. Dem Teamgeist und der guten Stimmung unter der Leitung von Christopher Papadakis war es zu verdanken, dass sich unsere Damen nach einem 3:3 nach den Einzeln gegenseitig so stark motiviert haben, um zwei der entscheidenden Doppel gewinnen zu können und so die Begegnung siegreich für den "Rot-Weiß" verbuchen konnten. So kann es weitergehen, wenn am kommenden Sonntag, dem 14. Mai 2023 ab 11:00 Uhr beim dritten Heimspiel gegen den Großflottbeker THGC ein weiterer Tennis-Sonntag zur Hundekehle einlädt.

Der Eintritt ist frei.

Seite 2 von 3

Ecotrans Ladies Open WTA500


WELTKLASSE TENNIS AUF WIMBLEDON RASEN
VOM 15. BIS 23. JUNI 2024

Platzreservierung

Ihre Platzreservierungen für den Sommer und Winter können Sie bequem über unser Online-Buchungsportal vornehmen.

bett1 Tennis-Camps

Für Online-Buchungen unserer bett1 Tennis-Camps können Sie den nachfolgenden Link nutzen.

Fitness-Angebote

Zur Teilnahme an unseren Fitness-Angeboten können Sie unser Online-Buchungssystem mit nachfolgendem Link nutzen.

Kontakt LTTC "Rot-Weiß"

LTTC "Rot-Weiß" e.V.
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin

Tel.: 030 - 895 755 0
info@rot-weiss-berlin.de
Mo.-Fr.: 10:00 - 14:00 Uhr

Platzreservierung im Sommer:
Tel.: 030 - 895 755 30
Mo. - Fr. 15:00 bis 19:00 Uhr
Wochenende und Feiertage 9:00 bis 19:00 Uhr

Kontakt Tennisschule

LTTC "Rot-Weiß" e.V.
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin

Tel.: 030 - 895 755 12
tennisschule@rot-weiss-berlin.org

Kontakt Club-Gastronomie

Grand Slam - Club-Gastronomie
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin
daniel@grandslam.berlin
Mobil: 01788727392

Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 11:30 - 22:00 Uhr
Wochenende & Feiertage mit Verbandsspielen
8:30 - 22:00 Uhr