cg - Match-Day No. 5 der 1. Herren des LTTC "Rot-Weiß" in der 2. Bundesliga Nord am Sonntag, dem 23. Juli 2023 endete bereits nach den Einzeln gegen das Team vom Bremer TC 1912 bereits mit 4:2, sodaß unsere starken Doppel den heutigen Spieltag am Ende erfolgreich mit 7:2 abschließen konnten. Das Longest-Match hatte heute Nino Ehrenschneider gegen den Niederländer Nick van der Meer mit gut drei Stunden und jedoch musste sich Nino abschließend leider geschlagen geben. Timo Stodder fightete intensiv, selbst ein Sturz konnte seinen Kampfeswillen nicht zügeln, jedoch verlor er im Matchtiebreak dann doch das Spiel. Dem Zuschauer entging nach dem Match nicht das vernichtende Geräusch, wenn ein Tennisschläger auf einen harten Gegenstand trifft. Aber die Energie nach der Niederlage musste eben mal irgendwie raus, um mit frischen Elan in die Doppel-Entscheidungen zu gehen. Diese gingen alle durch die Bank weg zugunsten der "rot-Weißen" aus und das Team sicherte sich somit nicht nur den Gesamtsieg an Match-Day No. 5, sondern auch weiterhin den dritten Platz in der Bundesliga-Tabelle.

Für die nächsten beiden Spieltage geht es für die 1. Herren auswärts nach Brühl und Aachen, bevor es am 4. August zum letzten Heimspiel gegen den Suchsdorfer SV kommen wird.

tt - Am zurückliegenden Sonntag waren an unserem zweiten Spieltag in der 2. Bundesliga die Kölner zu Gast bei uns und boten eine starke Besetzung auf. Mit Gregoire Barre (ATP 49), Jan Choinski (ATP 149), Kimmer Coppejans (ATP 159), Lucas Gerch (ATP 326), Francesco Forti (ATP 322) und Florian Boska (ATP 735) standen nur Profis im Kader.

Unsere Mannschaft blieb in der Aufstellung unverändert zum erfolgreichen ersten Spiel gegen den TC 1899 Blau-Weiss. Es wurde von allen ein spannendes Spiel erwartet.

Leider gelang es unserer Mannschaft nicht an den Sieg vom Freitag anzuknüpfen und man musste sich bereits nach den Einzeln mit 0:6 mit geschlagen gegeben. Das klingt erstmal deutlich, wer aber dabei war, konnte miterleben, wie es im Tennis zugehen kann. Alvaro und Timo hatten jeweils Satzbälle in ihren Matches und mussten sich trotzdem in zwei Sätzen geschlagen gegeben. Oriol konnte sieben Matchbälle nicht nutzen und verlor unglücklich mit 11:13 im Matchtiebreak. Oleksii musste verletzungsbedingt beim Stand von 4:5 aufgeben. Und Nino und Eduard hatten leider einen schlechten Tag erwischt.

cg - Der sommerliche Arbeitstag am Freitag lockte ab 13:00 Uhr erfreulich viele Zuschauer auf die Anlage des LTTC "Rot-Weiß", um das Lokalderby gegen den TC 1899 Blau-Weiss sowie den Bundesliga-Auftakt der 1. Herren live mitzuerleben. Starke Matches bei heißen Temperaturen boten beide Teams, letztlich mit dem besseren Ausgang für den LTTC "Rot-Weiß", die bereits nach den Einzeln mit 5:1 in Führung lagen. Die Besucher zog es dann auf die Clubterasse zum Sun-Downer mit DJ Dicky bei kühlen Getränken und kulinarischen Rafinessen vom "Le Baron" und die "Hardliner" verfolgten mit Vergnügen die letzten drei Doppel. Der Sieg am heutigen ersten Spieltag (7:2) ist bereits ein toller Einstand, geht es doch gleich am kommenden Sonntag, dem 16. Juli 2023 ab 11:00 Uhr mit dem nächsten Heimspiel weiter. Dort trifft unsere Manschaft an der Hundekehle auf den Kölner THC Stadion Rot-Weiss, um weiter auf Punktejagd zu gehen. Natürlich freuen wir uns auch hier auf viele Zuschauer, die unser Team vor Ort unterstützen.

Nach einer erfolgreichen Saison unserer 1. Damen stehen nun die Spiele unserer 1. Herren in der 2. Bundesliga Nord an.

Die Mannschaft bleibt fast wie im letzten Jahr stark aufgestellt und wurde nur mit drei neuen Spielern verstärkt. Alvaro Lopez San Martin (ATP 300), Valentin Royer (ATP 306) und Dmitry Popko (ATP 338) werden neben unseren Stammspielern Oleksii Krutykh (ATP 194), Timo Stodder (ATP 269), Oriol Roca Batalla (ATP 281), Svyatoslav Gulin (ATP 687), Nino Ehrenschneider (ATP 878) und Eduard Esteve Lobato (ATP 1075), die Mannschaft verstärken. Im erweiterten Kader befinden sich unsere Young Professionals Oliver Olsson und Kiyan Kasemi sowie Lenard Soha.

Am kommenden Freitag, dem 14. Juli, kommt es gleich beim ersten Heimspiel zum Berlin Derby gegen den TC 1899 Blau-Weiss. Los geht’s um 13:00 Uhr. Es wird wieder Spitzentennis hautnah auf der Anlage an der Hundekehle geben. Im Anschluss des Spiels wird DJ Diki mit coolen Beats und das "Le Baron" mit kühlen Drinks den hoffentlich erfolgreichen Saisonstart abrunden.

cg - „Roger and Over“ – mit dem letzten Heimspiel unserer 1. Herren gegen den Aufstiegskandidaten, dem TK BW Aachen, endet die diesjährige Bundesliga-Saison für den LTTC „Rot-Weiß“ mit einem hervorragenden fünften Tabellenplatz. Bereits am siebenten Spieltag konnte sich unsere Mannschaft in Oldenburg souverän den Klassenerhalt sichern und bestritt die letzte Begegnung am zurückliegenden Freitag gegen Aachen mit unseren eigenen Spielern und Nachwuchshoffnungen. Aachen selbst reiste in voller Besetzung an, galt es doch einen Sieg und viele wichtige Punkte für den möglichen Aufstieg in die 1. Bundesliga einzufahren. Nicht ganz kampflos überließen die „Rot-Weißen“ das Geschehen und rangen den Aachenern zwei Matchpunkte, sowie einige Satzpunkte ab.

cg - Zwei weitere Spieltage unserer 1. Herren am Wochenende in der 2. Bundesliga liegen hinter uns und sehr erfreulich ist, dass der Klassenerhalt für den LTTC "Rot-Weiß" im nächsten Jahr nun in trockenen Tüchern ist. Beim gestrigen Auswärtsspiel gegen den Oldenburger TEV stand es nach den Einzeln 4:2 für den LTTC - einzig Agustin Velotti und Nino Ehrenschneider mussten sich im Match-Tiebreak knapp geschlagen geben. Nun ist es für den fernen Betrachter leicht daher gesagt, dass ein Doppel-Sieg für den Auswärtssieg ohne weiteren Aufwand zu schaffen sei. Umgekehrt war dem Abstiegskandidaten, dem Oldenburger TEV, daran gelegen, mit drei Doppel-Siegen noch weitere wichtige Punkte gegen einen möglichen Abstieg zu erzielen. Letztlich war beide Teams hoch motiviert, die Doppel-Matches für sich zu entscheiden, welche wegen Regens in der Halle ausgespielt werden mussten. Nachdem Velotti/Ehrenschneider im Match-Tiebreak ein Matchball gegen Wetzel/Muscheites abwehren konnten, drehten sie den Spieß um und sicherten so das erste Doppel-Match, sowie den Auswärtssieg. Roca Batalla/Esteve Lobato blieb der dritte Satz erspart, wenngleich die ersten beiden Sätze im Tiebreak für den LTTC entschieden wurden. Das dritte Doppel Stodder/Crepatte musste sich im Match-Tiebreak knapp geschlagen geben, für das Gesamtergebnis und dem Auswärtssieg war dies aber nicht mehr relevant. Mit einem aktuell vierten Tabellenplatz ist der LTTC gut im Mittelfeld platziert und der Klassenerhalt in der 2. Bundesliga für 2023 gesichert.

Seite 1 von 3

Ecotrans Ladies Open WTA500


WELTKLASSE TENNIS AUF WIMBLEDON RASEN
VOM 15. BIS 23. JUNI 2024

Platzreservierung

Ihre Platzreservierungen für den Sommer und Winter können Sie bequem über unser Online-Buchungsportal vornehmen.

bett1 Tennis-Camps

Für Online-Buchungen unserer bett1 Tennis-Camps können Sie den nachfolgenden Link nutzen.

Fitness-Angebote

Zur Teilnahme an unseren Fitness-Angeboten können Sie unser Online-Buchungssystem mit nachfolgendem Link nutzen.

Kontakt LTTC "Rot-Weiß"

LTTC "Rot-Weiß" e.V.
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin

Tel.: 030 - 895 755 0
info@rot-weiss-berlin.de
Mo.-Fr.: 10:00 - 14:00 Uhr

Platzreservierung im Sommer:
Tel.: 030 - 895 755 30
Mo. - Fr. 15:00 bis 19:00 Uhr
Wochenende und Feiertage 9:00 bis 19:00 Uhr

Kontakt Tennisschule

LTTC "Rot-Weiß" e.V.
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin

Tel.: 030 - 895 755 12
tennisschule@rot-weiss-berlin.org

Kontakt Club-Gastronomie

Grand Slam - Club-Gastronomie
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin
daniel@grandslam.berlin
Mobil: 01788727392

Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 11:30 - 22:00 Uhr
Wochenende & Feiertage mit Verbandsspielen
8:30 - 22:00 Uhr