Maria Sakkari und Belinda Bencic ebenso unter den letzten Vier
Für Sabine Lisicki geht es Samstag auch um Einzug ins Endspiel

Was wird das für ein Halbfinal-Samstag bei den bett1open! Am Freitag gab es in den Viertelfinal-Matches teilweise grandiose Leistungen. Und am Samstag entscheidet sich nun: Wer zieht ins Endspiel des mit 757.000 US-Dollar dotierten WTA-500-Turniers auf der Anlage des LTTC „Rot-Weiß“ im Berliner Grunewald ein? Besonders groß war der Jubel, als die so charismatische Coco Gauff (USA) ihr Viertelfinale gegen die wahrlich auch stark aufspielende Karolina Pliskova (Tschechien) mit 7:5 und 6:4 gewonnen hatte. Die 18jährige Gauff trifft im Halbfinale auf Ons Jabeur (Tunesien) – es wird das Aufeinandertreffen der absoluten Publikumslieblinge bei den bett1open! Nicht weniger hochklassig ist das zweite Halbfinale besetzt: Maria Sakkari - im Bild oben (Griechenland) gegen Belinda Bencic (Schweiz).

Freitag alle vier Viertelfinal-Duelle im Steffi-Graf-Stadion
Und Sabine Lisicki wurde für Halbfinal-Ticket im Doppel bejubelt

Coco Gauff (USA) rockt weiter die bett1open. Am Donnerstag zog sie durch einen 6:0, 6:4 Erfolg über Xinyu Wang (China) in das Viertelfinale des WTA-500-Turniers ein. Dort wartet mit Karolina Pliskova (Tschechien) am Freitag allerdings eine sehr starke Widersacherin. Barbara Rittner, die Turnierdirektorin der bett1open, sagt: „Mit ihren glatten, präzisen Schlägen ist Pliskova auch auf Rasen für jede Gegnerin total unangenehm zu spielen.“ Das ist auch Gauff selbst bewusst, die sich deshalb freute: „Als ich hier in Berlin ankam, da dachte ich, ich hätte keine gute Form für das Spiel auf Rasen. Doch nun steigere ich mich. Ich habe mich heute viel besser bewegt als gestern.“ Bis Sonntag laufen die mit 757.000 US-Dollar dotierten bett1open auf der Anlage des LTTC „Rot-Weiß“.

Am Donnerstag vier Achtelfinals und ein Doppelknüller mit Sabine Lisicki

So spielt man sich in die Herzen des Publikums! US-Superstar Coco Gauff hatte am Mittwoch ihren ersten Auftritt bei den bett1open – und sie nutzte ihn, um sich kurzerhand zum Fanliebling aufzuschwingen. Mit 6:2 und 7:6 (7:2) bezwang Gauff ihre US-Kollegin Ann Li. Dabei bot sie tolles Tennis. Und danach schwärmte sie von der Stadt Berlin, von den Museen, der Kultur und der Aura. „Ich komme öfter wieder vorbei“, versprach sie. Aber noch ist sie ja da. Der Erfolg über Ann Li hat sie ins Achtelfinale des mit 757.000 US-Dollar dotierten WTA-500-Turniers auf der Anlage des LTTC „Rot-Weiß“ geführt. Dort wartet am Donnerstag ab frühestens 15:00 Uhr die Chinesin Xinyu Wang auf dem Rasen des Steffi-Graf-Stadions auf Gauff.

Ex-Wimbledon-Siegerin Garbine Muguruza bezwungen
Mittwoch „Ladies Day“ mit vier Achtelfinals und Berlin-Debüt von Coco Gauff

Ausgerechnet am 53. Geburtstag von Steffi Graf, der Schirmherrin der bett1open 2022, beschenkte sich Andrea Petkovic mit einem grandiosen Überraschungscoup, der die Zuschauer von den Sitzen riss. Petkovic bezwang nämlich die ehemalige Wimbledon-Siegerin Garbine Muguruza (Spanien) in einem berauschenden Match mit 7:6 (10:8) und 6:4. „Ich wollte unbedingt länger in Berlin bleiben“, sagte sie hernach lachend auf dem Rasen des Steffi-Graf-Stadions. Damit steht sie im Achtelfinale des mit 757.000 US-Dollar dotierten WTA-500-Turniers auf der Anlage des LTTC „Rot-Weiß“.

Hauptrunden-Auftakt: sechs Spiele über drei Sätze! Dienstag Knüller für Niemeier und Petkovic!

Beim mit 757.000 US-Dollar dotierten WTA-500-Turnier ging es am ersten Spieltag der Hauptrund gleich richtig zur Sache. Beleg dafür: Alle sechs ausgespielten Einzel gingen über drei Sätze.

Zum Start in den hochunterhaltsamen Tennistag verlor Daria Kasatkina gegen Anhelina Kalinina zwar den ersten Satz mit 5:7, wurde letztlich aber ihrer Favoritenrolle gerecht und zog mit 6:3 und 6:1 in den folgenden Sätzen in die nächste Runde ein.

Knaller-Duelle mit Muguruza und Bencic zum Auftakt der bett1open

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey hat die bett1open2022 feierlich eröffnet. Auf dem Center Court des Steffi-Graf-Stadions sagte sie unter dem Beifall von den Tribünen: „Sportmetropole Berlin. Wir freuen uns, dass solche Spitzenevents hier zu Gast sind.“ Barbara Rittner, die Turnierdirektorin der bett1open, gab das Kompliment gerne an die Regierende Bürgermeisterin zurück: „Ihre Anwesenheit zeigt, dass die Stadt mit dem Herzen dabei ist. Das bedeutet uns viel.“

Auch wenn das Ergebnis in der zweiten Qualifikationsrunde der bett1open das Aus bedeutet, spielte sich Sabine Lisicki dennoch in die Herzen der Zuschauer im Steffi-Graf-Stadion. Den ersten Satz gegen die US-Amerikanerin Daria Saville gab Sabine völlig unerwartet mit 0:6 ab, konnte sich im zweiten Satz jedoch zum Tie-Break herankämpfen. Die Zuschauer im äußerst gut besuchten Stadion, insbesondere der Tennis-Nachwuchs am Kids-Day, fieberten ordentlich mit und feuerten Sabine bei jeder Gelegenheit kräftig an. Unverdient unterlag sie hier mit 6(7):7, bewies aber Stärke beim anschließenden Interview, welches sonst vorrangig der Siegerin gewidmet ist. Mit gedrückter Stimme dankte sie dem Publikum und war sehr stolz, hier im Steffi-Graf-Stadion beim LTTC "Rot-Weiß" ihr Comeback zu feiern. Natürlich fehlte es ihr nach der langen Verletzungspause an Spielpraxis, aber sie ist sehr zuversichtlich, wieder Anschluss in die Turnierszene zu bekommen.

Noch ein Sieg bis zur Hauptrunde der bett1open für umjubelte Lokalmatadorin
Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey eröffnet morgen das Turnier

Tränen zum Auftakt. Freudentränen. Die erste Runde der Qualifikation der bett1open2022 wurde zu einem Traumstart. Und das vor den gut gefüllten Rängen in dem von der Sonne überfluteten Steffi-Graf-Stadion. Denn Sabine Lisicki gewann mit 6:4 und 6:4 gegen die US-Amerikanerin Asia Muhammad. Danach konnte die Berlinerin, die nach vielen Verletzungen um die Rückkehr zu alter Klasse kämpft, die Tränen der Rührung nicht mehr unterdrücken: „Die Emotionen waren einfach zu groß.“ Am Sonntag spielt sie nun gegen Daria Saville um ihr Ticket für das Hauptfeld. Bei dem hervorragend besetzten WTA-500-Turnier auf der prachtvollen Anlage des LTTC „Rot-Weiß“ geht es bis zum 19. Juni neben dem Turniersieg und wertvollen Weltranglistenpunkten um ein Gesamt-Preisgeld von 757.000 US-Dollar.

Ecotrans Ladies Open WTA500


WELTKLASSE TENNIS AUF WIMBLEDON RASEN
VOM 15. BIS 23. JUNI 2024

Platzreservierung

Ihre Platzreservierungen für den Sommer und Winter können Sie bequem über unser Online-Buchungsportal vornehmen.

bett1 Tennis-Camps

Für Online-Buchungen unserer bett1 Tennis-Camps können Sie den nachfolgenden Link nutzen.

Fitness-Angebote

Zur Teilnahme an unseren Fitness-Angeboten können Sie unser Online-Buchungssystem mit nachfolgendem Link nutzen.

Kontakt LTTC "Rot-Weiß"

LTTC "Rot-Weiß" e.V.
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin

Tel.: 030 - 895 755 0
info@rot-weiss-berlin.de
Mo.-Fr.: 10:00 - 14:00 Uhr

Platzreservierung im Sommer:
Tel.: 030 - 895 755 30
Mo. - Fr. 15:00 bis 19:00 Uhr
Wochenende und Feiertage 9:00 bis 19:00 Uhr

Kontakt Tennisschule

LTTC "Rot-Weiß" e.V.
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin

Tel.: 030 - 895 755 12
tennisschule@rot-weiss-berlin.org

Kontakt Club-Gastronomie

Grand Slam - Club-Gastronomie
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin
daniel@grandslam.berlin
Mobil: 01788727392

Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 11:30 - 22:00 Uhr
Wochenende & Feiertage mit Verbandsspielen
8:30 - 22:00 Uhr