Niemeier gegen Titelverteidigerin Ons Jabeur

Am Morgen trennten Sabine Lisickiund Caroline Garcia (WTA-Rang 4) nur wenige Zentimeter. Mit Blick auf die Rückwand des Steffi-Graf-Stadions trainierten beide auf Court 2. Und zwar nebeneinander, praktisch Schulter an Schulter, auf einer Seite des Platzes. Sie übten Aufschläge und Returns, dabei kreuzten sich die von ihnen geschlagenen Bälle sogar mehrfach. Am Nachmittag wurde aus dem Nebeneinander ein Gegeneinander. Und zwar ein sehr kerniges, das die Zuschauer begeisterte. In der ersten Runde der bett1open presented by ecotrans Group lieferte Lokalmatadorin Lisicki der amtierenden Weltmeisterin einen leidenschaftlichen Kampf. Am Ende gewann Garcia 7:6 (7:2) und 6:3. Und die erleichtert in den Abendhimmel ausgestreckte Faust von Garcia dokumentierte, wie hart sie für diesen Erfolg kämpfen musste.

Regierender Bürgermeister Kai Wegner hat bett1open presented by ecotrans Group eröffnet

Los geht’s. Und wie! Die bett1open presented by ecotrans Group starten mit einem absoluten Kracher in die Hauptrunde. Sabine Lisicki hat sich akribisch darauf vorbereitet, sich beim mit 850.000 US-Dollar dotierten WTA-Turnier mit den Besten messen zu können. Und so bekommt sie es am Montag direkt in der ersten Runde mit der amtierenden Weltmeisterin Caroline Garcia (WTA-Rang 4) zu tun. Lisicki ist rund um das Steffi-Graf-Stadion praktisch zuhause. Der gastgebende LTTC „Rot Weiß“ e. V. ist ihr Verein. Sie wird ein Heimspiel haben.

Aber Garcia liebt das Spiel auf Rasen ebenso wie Lisicki, hat bereits die Rasenturniere in Bad Homburg, Nottingham und auf Mallorca gewonnen. Nun gibt sie ihr Berlin-Debüt gegen Lisicki.

PM - Berlin, 17. Juni 2023 – Es gab regen Zulauf auf der Anlage des LTTC „Rot-Weiß“ e. V. Dann Regen. Aber danach wurde es gleichermaßen aufregend wie anregend. Und Aufgeregtheiten gab es zudem auch am ersten Tag der Qualifikation der bett1open presented by ecotrans Group. Bei dem herausragend besetzten WTA-Turnier geht es im Steffi-Graf-Stadion um ein Gesamtpreisgeld von 850.000 US-Dollar. In zwei Qualifikationsrunden werden noch sechs Plätze für das Hauptfeld ausgespielt, das am Montag startet.

Absoluter Höhepunkt der ersten Qualifikationsrunde war dabei das deutsch-deutsche Duell zwischen Jule Niemeier (23/WTA-Rang 118) und Noma Noha Akugue (19/WTA-Rang 213). Sie boten im Steffi-Graf-Stadion ein wahres Tennis-Drama, das Niemeier letztlich mit 4:6, 6:2 und 6:3 gewann. „Noma hat sehr, sehr gut gespielt. Aber hinten raus war es dann auch gut von mir“, erklärte Niemeier hernach erleichtert. Kurz zuvor hatte sie noch vor Wut eine Tonne umgetreten. Denn es war auch ein Spiel der Nerven, das die routiniertere Niemeier am Ende für sich entschied. Aber der Applaus für die so beherzt agierende Noma Noha Akugue fiel mindestens ebenso gewaltig aus.

Motivation, Elan, Angriffslust – und Vorfreude auf neue, spannende Aufgaben. All das zeigte Sabine Lisicki, als sie am heutigen Freitag vor ihrem Start bei den bett1open presented by ecotrans Group in einer Medienrunde sprach. Von Samstag bis zum 25. Juni geht es beim überragend besetzten WTA-Turnier um ein Gesamtpreisgeld von 850.000 US-Dollar.

Aber Sabine Lisicki geht es um etwas ganz anderes. „Ich freue mich riesig, in meiner Heimatstadt, in meinem Heimatclub zu spielen“, sagt Lisicki. Im Steffi-Graf-Stadion auf der prachtvollen Anlage des LTTC „Rot-Weiß“ e. V. stellt sich Lisicki einer Weltklasse-Konkurrenz. Genau so will sie es: sich mit den Besten messen, um wieder noch näher an die Besten heranzurücken. Daher hat sie nun auch eine Wildcard für das Hauptfeld erhalten, das am Montag in das Turnier startet.

Für Lena Papadakis vom LTTC "Rot-Weiß" beginnen die bett1open 2023 bereits am Samstag, dem 17. Juni, nachdem sie eine Wildcard für die Qualifikation erhalten hat. Sie trifft im zweiten Match auf Court 1 auf Polina Kudermetwova. Spielbeginn der ersten Matches ist um 10:30 Uhr, die Turnieranlage öffnet um 10:00 Uhr.

PM - Berlin, 14. Juni 2023. – Ons Jabeur (28) ist die Titelverteidigerin bei den bett1open presented by ecotrans Group. Das mit 850.000 US-Dollar dotierte WTA-Turnier findet vom 17. bis 25. Juni im Steffi-Graf-Stadion beim  LTTC „Rot-Weiß“ e. V.  in Berlin statt. Nach ihrem Triumph 2022 erreichte die Weltranglistensechste jeweils das Finale in Wimbledon und bei den US Open. Kurzum: Die Tunesierin ist längst zu einem Superstar der WTA-Tour aufgestiegen. In diesem Jahr hat sie bereits das Turnier in Charleston gewonnen. Übrigens gegen Belinda Bencic. Die Schweizerin war auch Jabeurs Finalgegnerin in Berlin im Vorjahr, musste damals nach 1:0-Satzführung von Jabeur im zweiten Satz verletzt aufgeben. Unvergessen, wie mitfühlend Ons Jabeur ihre Gegnerin tröstete. Dafür gab es im Steffi-Graf-Stadion rauschenden Applaus.

PM - Berlin, 28. April 2023. – Versprechen gehalten! Coco Gauff war im vergangenen Jahr so begeistert von ihrem Besuch in Berlin, dass sie sich mit den Worten verabschiedete: „Ich komme wieder.“ Und so ist es nun auch. Die Weltranglisten-Sechste startet ihren zweiten Anlauf auf den Turniersieg bei den vom 17. bis zum 25. Juni stattfindenden und mit 850.000 US-Dollar dotierten bett1open 2023. Dort messen sich auf dem Rasen im Steffi-Graf-Stadion des LTTC „Rot-Weiß“ e. V. im Berliner Grunewald die stärksten Spielerinnen der Welt. Und die US-Amerikanerin Coco Gauff, in ihrer bisher so spektakulären Laufbahn noch ohne Turniersieg auf Rasen, greift wieder an.

PM - Berlin, 27. April 2023. Ons Jabeur ist nicht einfach nur eine überragende Tennisspielerin. Die charismatische Tunesierin ist Vorbild und Lichtgestalt für alle Sportbegeisterten auf dem afrikanischen Kontinent – und Liebling des Publikums bei den bett1open. Im vergangenen Jahr sicherte sich die 28-Jährige Rechtshänderin den Turniersieg in Berlin.

Nun steht fest: Ons Jabeur tritt wieder in der deutschen Hauptstadt an, um diesen Titel zu verteidigen. Einfach wird das nicht. Denn bei den vom 17. bis zum 25. Juni stattfindenden und mit 850.000 US-Dollar dotierten bett1open 2023 messen sich auf dem Rasen im Steffi-Graf-Stadion des LTTC „Rot-Weiß“ e. V. im Berliner Grunewald die stärksten Spielerinnen der Welt.

„Kämpfen hilft immer!“ Diese Parole von Sabine Lisicki blieb haften, als sie am Mittwoch in der stylischen Concept Mall am Berliner Zoo, dem BIKINI Berlin, verkündete: „Ich werde bei den bett1open 2023 spielen.“ Die beste Berliner Tennisspielerin aller Zeiten misst sich also in ihrer Heimatstadt mit den Besten der Welt.

Bei den vom 17. bis zum 25. Juni stattfindenden bett1open 2023 gastiert auf dem Rasen im Steffi-Graf-Stadion des traditionsreichen LTTC „Rot-Weiß“ e. V. im Berliner Grunewald die absolute Elite der Tennis-Welt.

Seite 2 von 4

Berlin Ladies Open WTA500


WELTKLASSE TENNIS AUF WIMBLEDON RASEN
VOM 15. BIS 23. JUNI 2024

Platzreservierung

Ihre Platzreservierungen für den Sommer und Winter können Sie bequem über unser Online-Buchungsportal vornehmen.

bett1 Tennis-Camps

Für Online-Buchungen unserer bett1 Tennis-Camps können Sie den nachfolgenden Link nutzen.

Fitness-Angebote

Zur Teilnahme an unseren Fitness-Angeboten können Sie unser Online-Buchungssystem mit nachfolgendem Link nutzen.

Kontakt LTTC "Rot-Weiß"

LTTC "Rot-Weiß" e.V.
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin

Tel.: 030 - 895 755 0
info@rot-weiss-berlin.de
Mo.-Fr.: 10:00 - 14:00 Uhr

Platzreservierung im Sommer:
Tel.: 030 - 895 755 30
Mo. - Fr. 15:00 bis 19:00 Uhr
Wochenende und Feiertage 9:00 bis 19:00 Uhr

Kontakt Tennisschule

LTTC "Rot-Weiß" e.V.
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin

Tel.: 030 - 895 755 12
tennisschule@rot-weiss-berlin.org

Kontakt Club-Gastronomie

Grand Slam - Club-Gastronomie
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin
daniel@grandslam.berlin
Mobil: 01788727392

Öffnungszeiten
Mo. - So. 10:00 - 20:00 Uhr
Mo. - So. 10:00 - 22:00 Uhr (ab Mai)