Aufstieg in die 2. Bundesliga Nord 2023

Entscheidungsspiel unserer 1. Damen zum Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga auswärts beim Großflottbeker THGC am vergangenen Wochenende - Mission completed.

tt - Die 1. Damen hatten sich durch den souveränen Gruppensieg in der Regionalliga Nord-Ost die Teilnahme am Aufstiegsspiel verdient. Am vergangenen Sonntag spielten unsere 1. Damen dann das Aufstiegsspiel beim Großflottbeker THGC in Hamburg.

Der Plan war, dass die Mannschaft wie in den wichtigen Spielen der Gruppenphase zuvor, in Bestbesetzung spielt. Soweit die Planung. Leider machte uns das Chaos an den Flughäfen in Deutschland einen Strich durch die Rechnung. Unsere Verstärkung Anna Turati aus Italien wurden drei Flüge bei unterschiedlichen Airlines gestrichen, wodurch Anna gezwungen war, erst am Sonntag anzureisen. Auch am Sonntag lief es nicht reibungslos und dieser Flug hatte Verspätung, wodurch sie zu spät zu den Einzeln kam und nur im Doppel spielen durfte. Aber die Damen ließen sich davon nicht entmutigen und gingen voller Optimismus in das Spiel.

Also spielten wir in folgender Aufstellung:

Lena Papadakis
Adelina Krüger
Luca Bohlen
Santa Strombach
Anica Stabel
Milica Novakovic

Die erste Runde verlief leider nicht gut. Adelina, unsere Nummer 2, führte im ersten Satz mit 5:2 und hatte drei Satzbälle, die sie nicht nutzen konnte. Sie verlor den 1. Satz mit 5:7 und ihre Gegnerin spielte vom Gewinn des ersten Satzes wie beflügelt und gewann den 2. Satz mit 6:2. Santa spielte an Position 4 und konnte den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden, verlor im 2. Satz ihren Rhythmus, welchen sie deshalb glatt mit 1:6 abgeben musste. Die Entscheidung folgte im Matchtiebreak, wo sich Santa nach drei vergebenen Matchbällen nach großem Kampf mit 11:13 geschlagen geben musste. Milica hatte an Position 6 einen äußerst schlechten Tag erwischt und verlor glatt mit 2:6, 0:6. Somit stand es nach der ersten Runde 0:3. Die gegnerischen Zuschauer trugen ihren Teil dazu bei, dass der Druck auf unsere Spielerinnen der 2. Runde sehr hoch war. Aber unsere Damen zeigten Kampfeswillen und ließen sich davon nicht beindrucken. Anica Stabel gewann als erste ihre Partie deutlich mit 6:1, 6:3 und verkürzte auf 1:3 nach Matches. Luca spielte an Position 3, hatte einen guten Start und ging mit 3:1 in Führung. Leider wurde ihre Gegnerin im Laufe des Spiels immer stärker holte sich den 1. Satz mit 6:3. Den 2. Satz verlor Luca ebenfalls mit 3:6 wodurch die Großflottbeker ihre Führung ausbauen konnten und die 1. Damen 1:4 zurücklagen. Der Aufstieg war weit entfernt, aber es begann eine denkwürdige Aufholjagd. Lena, unsere Nummer 1, schien der Druck nichts auszumachen und blieb nervenstark. Die gegnerischen Zuschauer und Betreuer probierten mit allen Mitteln ihre Spielerin zum Sieg zu verhelfen. Aber nicht mit Lena. Sie gewann ihr Match mit 6:2, 6:4 und verkürzte auf 2:4 nach den Einzeln.

Nun mussten wir alle drei Doppel gewinnen, um noch eine Chance für den Aufstieg zu wahren. Dadurch das Anna Doppel spielen konnte, waren wir stärker, aber wussten natürlich auch, dass es sehr schwer werden wird, noch zu gewinnen. Aber im Sport und im Tennis ist alles möglich. Im ersten Doppel spielten Lena und Santa, im zweiten Doppel Anna und Luca und im dritten Doppel Adelina und Anica. Die ersten beiden Doppel waren eng und im 3. Doppel gingen wir schnell mit 4:1 in Führung. Wir wurden zuversichtlicher, dass wir das Spiel noch drehen können. Das erste und zweite Doppel gelang es die ersten Sätze zu gewinnen, jedoch verloren Adelina und Anica unerwartet 4:6. Und lagen dann im zweiten Satz mit 0:4 zurück - man hatte nur noch wenig Hoffnung. Aber unsere 1. Damen zeigten weiterhin enormen Kampfeswillen und glaubten an das schier Unmögliche. Das dritte Doppel begann eine unglaubliche Aufholjagd und ging dann mit 5:4 in Führung. Währenddessen gewannen Anna und Luca den zweiten Satz 6:0 und wir verkürzten auf 3:4, das 1. Doppel verlor den 2. Satz und ging in den Matchtiebreak. Die Spannung war kaum auszuhalten. Beim Beginn des Matchtiebreaks im ersten Doppel von Lena und Santa befand sich das dritte Doppel im Satztiebreak. Lena und Santa lagen 6:8 im Matchtiebreak zurück konnten es auf 9:8 drehen - Matchball. Diesen konnten die Gegnerin noch abwehren, aber nicht den zweiten Matchball. Lena und Santa gewannen 11:9 und wir glichen dadurch zum 4:4 aus. Fast zeitgleich gewannen Adelina und Anica im dritten Doppel den zweiten Satz im Tiebreak und es kam zum alles entscheidenden Matchtiebreak. Wenn es eine Mannschaft verdient hatte nach so einer Aufholjagd als Sieger vom Platz zu gehen, dann unsere 1. Damen. Das Momentum lag auf unserer Seite. Es war spürbar, dass Adelina und Anica eine Coolness auf dem Platz hatten, wo hingegen die Gegnerinnen nicht glauben konnten, was hier gerade passierte. Beide spielten ihr bestes Tennis und ließen den Gegnerinnen keine Chance und gingen mit 9:4 in Führung. Fünf Matchbälle zum Aufstieg. Den 4. Matchball nutzten Adelina und Anica dann und gewannen mit 10:7 den entscheidenden Matchtiebreak. Endstand 5:4! Aufstieg! Ein Wahnsinn!

Unsere Damen haben es geschafft, eine unglaubliche Leistung von allen auf und neben dem Platz. Bis zum letzten Punkt haben sie alles gegeben und immer dran geglaubt, dass sie noch gewinnen können. Ein riesengroßes Kompliment. Wir freuen uns auf die nächste Saison in der 2. Bundesliga Nord.

Wir sind stolz auf euch! Herzlichen Glückwunsch!



Berlin Ladies Open WTA500


WELTKLASSE TENNIS AUF WIMBLEDON RASEN
VOM 15. BIS 23. JUNI 2024

Platzreservierung

Ihre Platzreservierungen für den Sommer und Winter können Sie bequem über unser Online-Buchungsportal vornehmen.

bett1 Tennis-Camps

Für Online-Buchungen unserer bett1 Tennis-Camps können Sie den nachfolgenden Link nutzen.

Fitness-Angebote

Zur Teilnahme an unseren Fitness-Angeboten können Sie unser Online-Buchungssystem mit nachfolgendem Link nutzen.

Kontakt LTTC "Rot-Weiß"

LTTC "Rot-Weiß" e.V.
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin

Tel.: 030 - 895 755 0
info@rot-weiss-berlin.de
Mo.-Fr.: 10:00 - 14:00 Uhr

Platzreservierung im Sommer:
Tel.: 030 - 895 755 30
Mo. - Fr. 15:00 bis 19:00 Uhr
Wochenende und Feiertage 9:00 bis 19:00 Uhr

Kontakt Tennisschule

LTTC "Rot-Weiß" e.V.
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin

Tel.: 030 - 895 755 12
tennisschule@rot-weiss-berlin.org

Kontakt Club-Gastronomie

Grand Slam - Club-Gastronomie
Gottfried-von-Cramm-Weg 47-55
14193 Berlin
daniel@grandslam.berlin
Mobil: 01788727392

Öffnungszeiten
Mo. - So. 10:00 - 20:00 Uhr
Mo. - So. 10:00 - 22:00 Uhr (ab Mai)